Götz Frittrang: „Götzseidank“

G.Frittrang Foto Stefan Maria RotherLauschen Sie dem Meister der geistigen Bilder und folgen Sie ihm in seine Welt voll absurder Situationen und irrwitzig zugespitzter Alltagsbeobachtungen.

Götz Frittrang ist kein Kind mehr. Mit fast vierzig ist man sogar in unserer wohlbehüteten Gesellschaft langsam gezwungen, erwachsen zu werden. Und dann spielt man nur noch ein Computerspiel: Elster Online. Aber das steigende Alter hat auch Vorteile: Endlich kann man sich selbst über die idiotischen Teenager aufregen und den langsam einsetzenden Altersstarrsinn so richtig genießen.

Im aktuellen Programm „Götzseidank“ geht es um den ewigen Konflikt zwischen Jung und Alt, die neue Volkskrankheit „Phantomvibrieren“, Kindererziehung mittels Angst und Einschüchterung, Nacktbilder, Schlesien, Wurstsalat, Napoleons Rückmarsch von Moskau und noch vieles mehr.

Ein großer Spaß! Frittrang (Reinheimer Satirelöwe 2015) erzählt mit solcher Leichtigkeit und Freude, dass man nicht eine Sekunde lang zweifelt, dass alles, aber auch der absurdeste Unsinn, zu 100 Prozent wahr ist. Ein kurzweiliger Abend, der einen bleibenden Eindruck hinterlässt. 09

Götz Frittrang: Götzseidank

  • Samstag, 23. Februar 2019 um 20 Uhr
  • Götz Frittrang
  • Tickets verfügbar
2000
Tickets bestellen