Freies Theater Wiesbaden „Das gute Leben und der schöne Tod des Herrn D.“

Schauspiel von Tatjana Moskwina

Eine phantastisch-schöne Geschichte über die Liebe und den Tod frei nach Motiven des berühmten Dracula-Stoffs.

Graf Nicolas D. ist der jüngere der zwei Dracula-Brüder, der die Familienburg in Mitten eines abgelegenen Gebirges ebenso geerbt hat wie die Neigung zum Bluttrinken und zum Philosophieren. Unerwartet erhält er Besuch von Alissa, einer jungen, lebenslustigen Studentin aus England. Diese Begegnung wird für beide zum entscheidenden Wendepunkt ihres Lebens. Denn der mysteriöse Graf scheint keineswegs so blutrünstig zu sein, wie sein Bruder Vlad oder der Rest seiner Sippschaft. In seinem langen Leben hat Herr D. riesige Besitztümer angehäuft und scheinbar auch schon alles erlebt. Im Laufe weniger Stunden kommen Alissa und Herr D. sich in jeder Hinsicht näher. Und es zeigt sich – der Graf hat Pläne mit der jungen Studentin, die er ohne Rücksicht auf Verluste in Angriff nimmt.

Das Freie Theater Wiesbaden zeigt dieses Theaterkleinod als DEUTSCHE URAUFFÜHRUNG mit: Silvia Andermann und Jan-Markus Dieckmann
Regie: Jan-Markus Dieckmann und Vivien Wolter

Das gute Leben und der schöne Tod des Herrn D.

  • Samstag, 14. März 2020 um 20 Uhr
  • Robert Alan
  • Verfügbar
2200
Tickets bestellen