BlöZinger „ERiCH“

Deutscher Kleinkunstpreis 2019 Sparte Kleinkunst – und wir haben sie!

Robert Blöchl und Roland Penzinger alias „BlöZinger“ sind die Theaterkabarett-Sensation aus Österreich. Ihnen gelingt es, mit dem typisch makaberen, schwarzen Humor, großer schauspielerischer Raffinesse und einem Minimum an Requisiten, großes Kino zu projizieren: komplexe Szenarien von aberwitziger Komik.

Erich ist tot. Das Familienoberhaupt musste also erst sterben, bis sich die beiden entfremdeten Brüder nach 20 Jahren mitsamt dem Rest der Familie wieder treffen. Der extrovertierte Lebenskünstler Simon (Roland Penzinger) und der spießige Biedermann Jakob (Robert Blöchl) könnten unterschiedlicher nicht sein. Natürlich gibt es nach so langer Zeit auf der Fahrt im Auto, das größtenteils von Kaugummis zusammengehalten wird, einiges zu besprechen: Warum Onkel Alfons auf Bewährung ist, Tante Hertha Pantomimen-Paul zum Schweigen verdonnert hat, Tante Trude am Sozial-Tourette-Syndrom leidet… – irgendetwas stimmt mit ihrer ‚Sippschaft‘ einfach nicht! Man kann sich für sie schämen, sie verleugnen, vor ihr davonlaufen, aber sie wird einen immer wieder einholen.

Es ist nicht irgendeine Familie… sie sind die Familie von ERiCH.

Urkomisch! Irrwitzig! Und doch der ganz normale Wahnsinn!

ErIch

  • Samstag, 09. November 2019 um 20 Uhr
  • BlöZinger
  • Verfügbar
2400
AUSVERKAUFT