Josef Brustmann: Gans weihnachtlich

JB Gans heller_webKurz vor dem Höhepunkt des alljährlichen Weihnachtsspektakels sorgt der ehemalige Kreativkopf des “bayrisch-diatonischen Jodelwahnsinns” und Mitbegründer des wunderbaren Musik-Spektakels MonacoBagage in Saulheim für einen Kabarettabend mit anspruchsvoller Entschleunigungswirkung.

Literarisch, volksfrech und ganz schön abgründig – aber abgründig schön ist sein Weihnachtsprogramm mit gemütlichen bis unbequemen Liedern und Texten.

Josef Brustmann wurde bereits 2015 mit dem Sonderpreis des deutschen Kabarettpreises ausgezeichnet.

 Brustmann studierte Musik an der Münchner Hochschule für Musik (Tuba, Kontrabass, Klavier und Cello).  Seit August 2004 ist er als Solokabarettist unterwegs. Für sein erstes Soloprogramm “Leben hinterm Mond” in der Münchner Lach- und Schießgesellschaft gewann er den Paulaner Solo+-Kabarett-Wettbewerb 2005. Nicht zuletzt ist er für seine bayerischen Liedtexte und als Objekt- und Installationskünstler bekannt. 2006 entwickelte er das Musiktheater „Heimatflimmern“ für das internationale Alpentöne-Festival Altdorf (Schweiz), zwei Jahre später das Musiktheater „Franz Schubert – dringend gesucht“ (eine Gemeinschaftsproduktion des Münchner Kulturreferates und des Alpentöne-Festivals Altdorf). 2010 entwickelte er die CD „Sterbelieder fürs Leben“ mit Marianne Sägebrecht und Andy Arnold. Seitdem widmet er sich zusätzlich intensiv der Lyrik und 2013 wurde er in die Süddeutsche Literatenvereinigung Münchner Turmschreiber aufgenommen.

Josef Brustmann: Gans weihnachtlich

  • Samstag, 16. Dezember 2017, 20 Uhr
  • Josef Brustmann
  • AUSVERKAUFT
2200
AUSVERKAUFT