Programm

El Mago Masin: Operation Eselsohr

el mago masin war im Sommer 2016 zehn Tage lang in der Südsteiermark unterwegs. Ganz allein? Nö. Mit einem Esel. Warum? Entschleunigung, Selbstfindung, Suche nach Sinn? Nö. Weil er das noch nie gemacht hat. Kein Strom, kein Handy, kein Supermarkt. Dafür ein Esel mit seinem eigenen Tempo. El Mago atmet das Leben auf der Alm und macht interessante Begegnungen mit den Bergmenschen. Von ihnen lernt er, dass Flipflops nicht das klassische Bergschuhwerk sind. Und während zweitausend Höhenmetern, dem Angriff einer Kuh, einem Abend als Hüttenwirt, einer eisigen Nacht im Wald, der Geburt eines...

Mehr

Daniel Helfrich: Eigentlich bin ich ja Tänzer

Auch wenn er es in der Tanzschule nicht über den Grundkurs hinaus gebracht hat: eigentlich ist er ja Tänzer. Skurril, geistreich und auch etwas morbid zeigt uns Klavierkabarettist Daniel Helfrich in seinem neuen Programm, dass das ganze Leben ein einziges Tänzeln zwischen Fettnäpfchen und großem Auftritt, zwischen Taktgefühl und Taktlosigkeit, zwischen anmutigem Ballett und wildem Breakdance ist. Eigentlich ist er ja Tänzer, aber immer wieder kommt etwas dazwischen, was ihn davon abhält, seine Leidenschaft weiter zu verfolgen. So ergründet er am Klavier virtuos und herrlich schräg die...

Mehr

Schwester Cordula liebt Groschenromane: Elisabeth – Mutterherz aus Eis

Groschenheftsatire – Heile Welt fürs kranke Gemüt Schockierend.  Leidenschaftlich.  Virtuos.  Das wahre Leben. Schauspielerin Saskia Kästners Alter Ego “Schwester Cordula” knöpft sich in diesem neuesten Streich die Kitschromane vor, in denen Mutti im Vordergrund steht. Exemplarisch führt sie den Zuschauern die eiskalte Managerin Elisabeth vor, die unter den fatalen Folgen eines One-Night-Stands namens Anke (7) leiden muss. Als das undankbare, vorlaute, gefühlsduselige Kind auch noch kurz vor einer wichtigen Geschäftsreise nach China mit ihrer Schulklasse in die Hände eines...

Mehr

Jo van Nelsen liest und spielt: Die Hesselbachs

„Kall, mei Drobbe!“ Kennen Sie noch Mamma Hesselbachs legendären Ausruf? Erinnern Sie sich an die Radio- und Fernsehgeschichten über die Firma Hesselbach „irgendwo im Hessischen“? Der Frankfurter Chansonnier und Regisseur Jo van Nelsen hat die in zwei Bänden als Kurzerzählungen erschienen Episoden aus der Feder von Wolf Schmidt (Babba) für uns alle entdeckt. Für uns liest und spielt er die Episode “Der röhrende Hirsch“. Und siehe: Die skurrilen Verwicklungen von Familie, Politik und Gesellschaft treffen wunderbarerweise auch heute noch ins Schwarze. Was auch der mit feinsinnigem...

Mehr

Hans Gerzlich: Und wie war dein Tag, Schatz?

Lägen Sie bei einer Beerdigung lieber im Sarg, statt die Totenrede halten zu müssen? Tragen Sie im Meeting eher locker-flockig vor oder bringt Sie die erste Rückfrage schon mehr ins Schleudern als Schneeglätte auf der Sauerlandlinie einen kasachischen LKW mit abgefahrenen Sommerreifen? Hans Gerzlich nimmt Sie nicht nur mit ins Meeting, sondern auch in die Kantine, in die Kaffeeküche, ins Vorstellungsgespräch und macht Sie mit seinen Karrierezielen vertraut. Kurzfristiges Ziel: Feierabend. Langfristiges Ziel: Wochenende. Der gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann und studierte Diplom-Ökonom...

Mehr

Josef Brustmann: Gans weihnachtlich

Kurz vor dem Höhepunkt des alljährlichen Weihnachtsspektakels sorgt der ehemalige Kreativkopf des “bayrisch-diatonischen Jodelwahnsinns” und Mitbegründer des wunderbaren Musik-Spektakels MonacoBagage in Saulheim für einen Kabarettabend mit anspruchsvoller Entschleunigungswirkung. Literarisch, volksfrech und ganz schön abgründig – aber abgründig schön ist sein Weihnachtsprogramm mit gemütlichen bis unbequemen Liedern und Texten. Josef Brustmann wurde bereits 2015 mit dem Sonderpreis des deutschen Kabarettpreises ausgezeichnet. Josef Brustmann: Gans weihnachtlich Samstag, 16....

Mehr